Marktplätze treiben E-Commerce weiter voran

Wie Online-Marktplätze und Retail Media den E-Commerce vorantreiben

Die Digitalisierung hat das Käufer- und Konsumentenverhalten weitgehend verändert. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, online einzukaufen, anstatt einen stationären Laden persönlich zu besuchen. Die aktuelle Corona-Krise verstärkt diesen Trend. Im Rahmen des Online-Handels erfreuen sich Marktplätze immer größerer Beliebtheit. Sie bringen im Internet agierende Unternehmen und Kunden:innen zusammen, indem sie zugleich bisher ungeahnte Möglichkeiten für beide Seiten eröffnen.

In unserem Beitrag bieten wir dir eine kurze Einführung in dieses spannende Thema. Du lernst:

  • welche Händlertypen und Möglichkeiten im digitalen Raum bestehen,
  • warum Online-Marktplätze als Wachstumstreiber angesehen werden,
  • wie du Retail Media als Teil von Marktplatz Marketing nutzen kannst.

Die wichtigsten Akteure im Onlinehandel

Spielst du mit dem Gedanken, ein Online-Geschäft aufzubauen oder einen bestimmten Teil deiner Umsatzquellen in den digitalen Raum zu verschieben? Diese Händlertypen gestalten die derzeitige E-Commerce-Entwicklung aktiv mit:

  • Online-Händler (auch Internet-Händler genannt): Sie betreiben Webshops sowie Internet-Plattformen, um ihre Produkte oder Dienstleistungen im digitalen Raum zu verkaufen. Ihre Umsätze stammen vorwiegend aus E-Commerce-Aktivitäten. Manche Online-Händler fungieren ebenfalls als Multi-Channel-Händler.
  • Multi-Channel-Händler: Sie bieten ihre Produkte und Dienstleistungen über mehrere Kanäle an, um Konsument:innen ein breites Spektrum von Kaufmöglichkeiten zu gewährleisten. Multi-Channel-Händler zeichnen sich dadurch aus, dass sie sowohl im stationären Handel als auch im E-Commerce tätig sind.
  • Online-Marktplätze: Es handelt sich um webbasierte Plattformen, auf denen verschiedene Händler ihre Waren anbieten. Ihr Vorteil liegt darin, dass die Kundschaft aus einer Vielzahl von Angeboten wählen kann. Online-Marktplätze erzielen über die Hälfte ihres Außenumsatzes mit Drittangeboten auf der Plattform.
  • Hersteller mit Direktvertrieb: Sie verkaufen ihre Produkte und Marken an die Endkundschaft – direkt und ohne Umweg über Zwischenhändler. Dies erlaubt ihnen, im eigenen Namen für die eigene Rechnung zu handeln. Sie wählen verschiedene Absatzwege, wobei der E-Commerce stark an Bedeutung zunimmt.

Die obigen Beispiele zeigen, dass mehrere Möglichkeiten bestehen, das Unternehmen im digitalen Markt langfristig zu etablieren. Nun ist es wichtig, sich vom Wettbewerb zu differenzieren und die eigene Marktposition zu bestimmen.

Online-Marktplatz als Wachstumstreiber

Die Umsätze im Online-Handel verzeichnen zunehmende Wachstumsraten. Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) spricht von einem 23-prozentigen Anstieg allein im ersten Halbjahr 2021. Neben Waren des täglichen Bedarfs, DIY und Handel mit Dienstleistungen etablieren sich auch Marktplätze als sichere Häfen für Unternehmen, die im digitalen Raum Fuß fassen. Besonders letztere gewinnen stark an Aufmerksamkeit. Dies ist auf die folgenden Faktoren zurückzuführen:

Der Online-Marktplatz stellt eine bequeme Option für Konsumierende dar, die viele Produkte und Dienstleistungen verschiedener Anbieter an einem zentralen Ort checken und einfach vergleichen wollen. In der Tat verzichten sie verstärkt auf die klassische Suche über Google und Co. Anstatt dessen greifen sie direkt auf die ihnen vertrauten Online-Marktplätze zu. Dadurch eröffnet sich ein großes Potenzial für Unternehmen, ihre Sichtbarkeit bei (potenziellen) Kunden:innen im Internet zu erhöhen.

Neue Werbechancen durch Retail Media

Die wachsende Popularität von Online-Marktplätzen überträgt sich ebenso auf Retail Media, welches ein aufsteigender Stern in der Online-Werbung ist. Retail Media gewährt den im Onlinehandel tätigen Unternehmen neue Möglichkeiten, ihr Angebot zu präsentieren und sich von der digitalen Konkurrenz abzuheben. Visuell ansprechende und personalisierte Werbeanzeigen, die im Rahmen von Marktplatz Marketing geschaltet werden, erleichtern die Kaufentscheidung und schaffen ein optimales Kundenerlebnis.

Achte allerdings immer darauf, dass digitale Werbeinhalte mit deiner Unternehmensseite im Einklang stehen, um ein einheitliches Erscheinungsbild auf allen Känalen zu erzielen.

Du benötigst Unterstützung?

Patrick ist unser Head of Retail Media. Mit seiner langjährige Erfahrung im Verkauf auf Marktplätzen berät er dich zu den Themen Marketing und Content. Zudem unterstützt er dich beim passenden Marktplatz-Setup, um das Wachstum deines Unternehmens zu beschleunigen. Kontaktiere ihn ganz unverbindlich per Mail oder per Telefon unter +49 89 628 291 21.

Wähle deine Unternehmensgröße:

Andere Blogposts.