Machen Sie Ihre Facebook Ads bereit für iOS 14.5

Das iOS 14 Update und seine Auswirkungen auf Facebook Ads-Konten sind ein heißes Thema für Werbetreibende, seit Apple die Änderungen im Juni 2020 angekündigt hat. Jetzt, da die Einführung des Updates beginnt, ist es Zeit, Ihr Facebook Ads Konto vorzubereiten.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren:

  • Was das iOS 14-Update ist und warum es für Ihr Facebook-Anzeigenkonto wichtig ist
  • Wie sich das iOS 14-Update und die Reaktion von Facebook darauf auf ihre Facebook- und Instagram-Kampagnen auswirken
  • Was Sie tun müssen, um Ihr Facebook Ads-Konto für die Änderungen bereit zu machen

Was ist das iOS 14 Update und ist es wirklich wichtig für mein Konto?

Mit dem neuen iOS 14-Update müssen alle Apps im Apple App Store (einschließlich Facebook) Nutzer um Erlaubnis bitten, bevor sie sie über Apps und Websites von Drittanbietern verfolgen können. Benutzer, die sich nicht aktiv anmelden, können nicht nachverfolgt werden.

Benutzer auf Geräten mit iOS 14.5 und höher sehen Eingabeaufforderungen wie die unten stehende, in denen sie entscheiden können, ob sie nachverfolgt werden möchten:

iOS 14 tracking opt-in prompt

(Bildquelle: https://developer.apple.com/app-store/user-privacy-and-data-use/)

Wann geschieht dies? Bald… Apple kündigte Mitte 2020 an, dass die Änderungen Teil der Beta-Versionen von iOS 14.5, iPadOS 14.5 und tvOS 14.5 sein würden. iOS 14.5 ist ab dem 1. Februar als Entwickler-Beta verfügbar, was bedeutet, dass die endgültige Version wahrscheinlich irgendwann in diesem Monat veröffentlicht wird.

Obwohl diese Änderungen nur für Apple-Nutzer gelten, reagiert Facebook mit weitreichenden Änderungen an der Funktionsweise von Tracking auf Facebook, welche sich auf die Leistungsmessung und die Targeting-Optionen für alle Werbetreibenden auswirken.

Wie wirkt sich das iOS 14-Update auf meine Facebook-Anzeigen aus?

Sehen wir uns zunächst die Änderungen an der Funktionsweise von Facebook Ads an:

  • 7-Tage-Attribution wird Standard (keine 28-Tage-Attributionsfenster mehr)
  • Maximal 8 Conversion-Ereignisse können nachverfolgt und optimiert werden
  • iOS-Nutzer, die einer individuellen Nachverfolgung nicht zugestimmt haben, werden mit dem neuen Protokoll zur Messung aggregierter Events von Facebook aggregiert verfolgt. Nur das Konvertierungsereignis mit der höchsten Priorität wird für diese Benutzer nachverfolgt (mehr dazu später)
  • Sie können Berichte nicht mehr nach Variablen wie Alter, Geschlecht, Region oder Platzierung aufschlüsseln.

Als nächstes sehen wir uns an, wie sich diese Änderungen auf die Leistung Ihrer Facebook- und Instagram-Anzeigen auswirken können:

  • Ein Rückgang der gemeldeten Conversions aufgrund der kürzeren Attribution, der Begrenzung von Conversion-Ereignissen und der Tatsache, dass nur ein Conversion-Ereignis für iOS-Benutzer nachverfolgt werden kann.
  • Das kürzere Attributionsfenster und das 1-Conversion-Ereignis-Limit für iOS-Nutzer führen auch zu kleineren Retargeting-Zielgruppen.
  • Weniger effektives (Re-)Targeting aufgrund unvollständiger Conversion-Daten und dem 7-Tage-Attributionsfenster. Wenn Sie zum Beispiel Personen aus Ihren Kampagnen ausgeschlossen haben, die in den letzten 28 Tagen einen Kauf auf Ihrer Website getätigt haben, ist das in Zukunft nicht mehr möglich.
  • Die Optimierung wird schwieriger, da die Berichterstattung weniger genau und weniger granular wird.

Dan Levy, Facebooks VP Ads and Business Products, erwartet, dass “Apples neue iOS 14-Richtlinie schädliche Auswirkungen auf viele kleine Unternehmen haben wird, die Schwierigkeiten haben, über Wasser zu bleiben”. Dies sind einige der Auswirkungen, die Levy für Werbetreibende vorhersagt:

  • Es wird schwieriger, Werbebudgets effizient und effektiv auszugeben.
  • Website-Verkäufe durch Anzeigen könnten aufgrund eines Verlusts an Personalisierung um 60 % sinken.
  • Das Wachstum wird für Unternehmen schwieriger, die auf das Erreichen enger Zielgruppen angewiesen sind.

Wie bereite ich meine Facebook und Instagram Anzeigen auf das iOS 14 Update vor?

Obwohl es keine Problemumgehung gibt, die die Auswirkungen der Änderungen vollständig vermeidet, können Sie Folgendes tun, um Ihr Facebook Ads-Konto für das iOS 14-Update bereit zu machen:

  1. Verifizieren Sie Ihre Website-Domain
  • Wenn Ihre Domain noch nicht verifiziert wurde, sollte die folgende Warnung auf der neuen Registerkarte Ressourcenbereich in Ihrer Facebook Werbeanzeigenmanager-Oberfläche angezeigt werden:

Facebook verify domain task

  • Um Ihre Domain zu verifizieren, gehen Sie in Ihrem Facebook Business Manager zu Unternehmenseinstellungen, dann Brand Safety und klicken Sie auf Domains. Ihnen werden drei Optionen und Anweisungen zum Verifizieren Ihrer Domain angezeigt:

Fcebook verofy domain instructions

  1. Definieren und priorisieren Sie bis zu 8 Web-Events (nachdem Ihre Domain verifiziert wurde)
  • Wenn Ihre Web-Events noch nicht konfiguriert wurden, sollte diese Warnung auf der neuen Registerkarte Ressourcenbereich in Ihrem Facebook Werbeanzeigenmanager angezeigt werden:

Facebook review conversion events task

  • Um die Web-Events zu überprüfen, zu aktualisieren und zu priorisieren, gehen Sie zu Events Manager. Es wird wahrscheinlich dieses Pop-up angezeigt, in dem der Prozess erläutert wird:

Facebook aggregated event measurement explainer

  • Neben der bekannten Pixel/Conversions API Registerkarte finden Sie die neue Registerkarte für die Messung aggregierter Events:

Facebook aggregated event measurement tab

  • Von dort aus können Sie Ihre neuen Web-Events überprüfen und einrichten:

Facebook configure web events button

  • Geben Sie Ihre Website-Domain ein. Sie sollte in den Ergebnissen mit einigen vordefinierten Standard Web-Events angezeigt werden:

Facebook search web domain

  • Wenn Sie klicken, um die Ereignisse zu bearbeiten, wird eine Warnung angezeigt:

Facebook edit web events warning

(Siehe Schritt 4 – Erwägen Sie Kampagnen, die nicht auf Conversion-Ziele ausgerichtet sind)

  • Jetzt können Sie bis zu 8 Web-Events definieren und deren Priorität einstufen:

Facebook configure web events

Denken Sie daran, dass nur das ausgelöste Ereignis mit der höchsten Priorität für iOS 14-Benutzer, die der Nachverfolgung nicht zugestimmt haben, verfolgt wird. Wenn also ein Benutzer mithilfe des obigen Beispiels Ihre Produktseiten ansieht (View Content), ein Produkt zu seinem Warenkorb hinzufügt (Add to cart) und dann die Website verlässt, wird nur das Ereignis Add to cart in Ihren Berichten angezeigt.

Wenn Sie App-Installationskampagnen auf Facebook Ads schalten, empfiehlt Facebook folgende Vorgehensweise:

  1. Überprüfen und aktualisieren Sie alle automatisierten Regeln, die das alte 28-Tage-Attributionsfenster verwenden

Facebook update attribution window rules task

Wenn Sie auf Automatisierte Regeln aktualisieren klicken, werden Ihnen auf der Benutzeroberfläche alle Regeln angezeigt, die Sie überprüfen müssen. Keine dort? Dann können Sie diese Aufgabe abhaken und zum nächsten Schritt gehen…

  1. Erwägen Sie Kampagnen, die nicht auf Conversion-Ziele ausgerichtet sind

Nachdem die iOS 14-Tracking-Änderungen in Kraft getreten sind, werden bei Änderungen an den aggregierten Web-Events, Anzeigengruppen und Anzeigen, die für betroffene Conversion-Events optimiert sind, drei Tage lang pausiert (siehe Screenshot oben unter Schritt 2 – Definieren und Priorisieren von bis zu 8 Web-Events).

Um zu vermeiden, dass an diesen drei Tagen wichtiger Traffic und Conversions verloren gehen, können Sie Kampagnen mit alternativen Zielen wie Traffic erstellen, um die pausierten Kampagnen zeitweise zu ersetzen. Sobald die Conversion-optimierten Kampagnen wieder aktiviert werden können, können Sie zurückwechseln.

Facebook campaign objectives list

Generell könnten Kampagnen mit Zielen, die nicht auf Facebooks Tracking-Pixel angewiesen sind (z. B. Leadgenerierung oder Nachrichten) nach dem iOS-Update auch generell an Bedeutung gewinnen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website-Tracking- und Lead-Capture-Mechanismen eingerichtet sind und funktionieren:
  • Überprüfen Sie, ob Ihre UTM-Parameter für jede Anzeige vorhanden sind.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Website-Tracking funktioniert und so eingerichtet ist, dass relevante Conversions nachverfolgt werden.
  • Verwenden Sie eine Namenskonvention, mit der Sie relevante Informationen zu Ihren Facebook Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen leicht identifizieren können, sodass Sie die Leistung in Ihren Webanalyseberichten nachvollziehen können.
  1. Überwachen Sie die Leistung Ihrer Kampagnen sowohl mit Facebook Ads als auch mit Ihren Webanalyseberichten. Testen und passen Sie Ihre Kampagnen an, um herauszufinden, was am besten funktioniert.

Wir sind hier, um zu helfen

Möchten Sie Hilfe dabei haben, das Beste aus Ihren Facebook-Anzeigen zu machen und Änderungen wie das iOS 14-Update mit einem Expertenteam an Ihrer Seite zu navigieren? Dann planen Sie jetzt ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch mit einem unserer Senior-Experten.

Sie ziehen es vor, Ihre eigenen Facebook- und Instagram-Anzeigen zu schalten, aber sind sich nicht sicher, ob Sie die bestmöglichen Techniken verwenden? Wir führen maßgeschneiderte Facebook Ads Workshops durch, die speziell auf Ihre Geschäftsziele und -bedürfnisse zugeschnitten sind und die Ihnen alle Tools geben, um erfolgreich zu sein.

Andere Blogposts.