Erfolgreich Verkaufen in einer Krise

 

Von Massenentlassungen beim Online-Möbelhändler Wayfair zu Insolvenz beim Schuhhändler Görtz – die momentane Wirtschaftslage sieht alles andere als vielsprechend aus. Auch Online-Marktplätze wie Zalando oder About You gehen mittlerweile von einem geringeren Umsatzwachstum in diesem Jahr aus als zu Beginn 2022 angenommen. Auch der GfK-Konsumklima-Index spiegelt diese Stimmung wider, denn bereits seit Ende des Jahres 2021 befindet sich der Indexwert auf einem Sinkflug und erreichte im September 2022 -36,8 Punkte. Für Oktober 2022 wird ein neues Rekordtief von -42,5 Punkten erwartet.

Der aktuelle Stand

Während die Corona Krise noch überwiegend Vorteile für Online Markplätze mit sich brachte, müssen sich Unternehmen nun neuen Herausforderungen stellen. Hohe Energiekosten und die steigende Inflation sorgen für weniger kaufbereite Kunden. Durch die höheren Energiekosten steigen auch die Produktionskosten, weshalb am Ende auch der Kaufpreis teurer wird. Doch natürlich gibt es immer eine Möglichkeit eine solche Krise zu bekämpfen!

Wir haben 5 Tipps formuliert, mit denen man die aktuelle Krise einfacher bewältigen kann:

1. Kenne dein Ziel

Führe dir vor Augen, warum du machst, was du machst. Was ist das strategische Hauptziel deiner Bemühungen? Überprüfe aktuelle Projekte nach deren Rentabilität und strategischen Relevanz. Wenn es nicht strategisch relevant für dein Unternehmen ist, gibt es keinen Grund dieses weiterzuführen. Spare hier lieber die Kosten!

2. Fokussiere dich auf Daten und Performance

Nutze unbedingt vorhandene Daten, um die Performance deines Unternehmens zu bewerten. Es ist wichtig zu wissen, wo dein Hauptumsatz entsteht und wo die größten Defizite bezüglich der Performance bestehen. Anschließend fokussierst du dich am besten auf die größten Verkaufskanäle, die wichtigsten Keywords, deine größten Kunden, etc. Optimierungen in diesem Bereichen werden dir am stärksten weiterhelfen.

3. Verbessere deine Marketingeffizienz

Wenn du an deinen Marketingausgaben sparst, wirst du deinen Marktanteil verschlechtern. Versuche lieber das Budget effizienter zu verteilen, anstatt per Gießkannenprinzip Budget blind zu streuen. Setze deinen Fokus auf Marketingkanäle, die Einnahmen generieren. Welcher Marketingkanal ist auf lange Sicht hin strategisch relevant? Hier solltest du dich stärker drauf fokussieren.

4. Verbessere die Betriebseffizienz

Stelle dir die Fragen, welche Prozesse können automatisiert werden und welche Kapazitäten werden so freigesetzt? Wenn eine Tätigkeit oft wiederholt wird, sollte sie unbedingt automatisiert werden. Das ist beispielsweise mit Connector Tools, API-Verbindungen oder automatisierten Regeln möglich.

5. Sei resilient

Verteidige deine Projekte intern gegen Kostensenkungen, wenn diese strategisch wichtig sind. Außerdem solltest du auch Tätigkeiten in Frage stellen, die auf eine bestimmte Art weitergeführt werden, nur weil dies schon immer so gemacht wurde. Hier gibt es ein hohes Verbesserungspotenzial! Zuletzt ist es natürlich immer wichtig motiviert zu bleiben. So fällt es dir einfacher neue Möglichkeiten zu entdecken.

Fazit

Das schlimmste der Corona-Pandemie scheint mittlerweile wohl überwunden zu sein, doch es stehen stets neue Herausforderungen an. Unsere Tipps lassen sich jederzeit sehr gut anwenden, um wirtschaftlicher und effizienter zu werden. Wenn du also dein strategisches Ziel kennst, dich auf datengestützte Performancereports verlässt, deine Marketing- und Betriebseffizienz verbesserst und resilient bleibst, hast du die besten Chancen in der nächsten Krise deiner Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Also fang doch direkt damit an!

 

Benötigst du weitere Unterstützung um noch erfolgreicher Verkaufen zu können? Wir helfen dir gerne weiter! Vereinbare einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch und stelle uns deine Fragen!

Du brauchst Unterstützung beim Online-Handel?

Patrick ist unser Head of Retail Media. Mit seiner langjährige Erfahrung im Verkauf auf Marktplätzen berät er dich zu den Themen Marketing und Content. Zudem unterstützt er dich beim passenden Marktplatz-Setup, um das Wachstum deines Unternehmens zu beschleunigen. Kontaktiere ihn ganz unverbindlich per Mail oder per Telefon unter +49 89 215 276 60.

    Wähle deine Unternehmensgröße:
    Jährlicher Umsatz:
    Jährliches Werbebudget:

    Andere Blogposts.